Press releases

25. September 2012: Wolfram-Prandl-Preis 2012 geht an Dmytro Inosov

Auf der Deutschen Neutronenstreutagung in Bonn wurde am Dienstag der Preistraeger des Wolfram-Prandl-Preises bekanntgegeben und gewuerdigt. Die Auswahl unter den exzellenten Kandidaten ist der Jury nicht leichtgefallen. Das KFN freut sich umso mehr, dass mit Herrn Inosov vom Max-Planck-Institut fuer Festkoerperforschung Stuttgart ein aussergewoehnlich talentierter, vielseitiger und produktiver Nachwuchswissenschaftler ausgezeichnet wird. Herr Inosov erhaelt den Preis fuer seine Erkenntnisse zu den magnetischen Eigenschaften von Eisenpniktiden und anderen Supraleitern. Lesen Sie mehr auf der KFN-Website.